Hauptschalter

Hauptschalter/Not-Aus-Schalter/Reparaturschalter

Ein handbetätigter Hauptschalter muss für jede Netzeinspeisung vorgesehen werden, um die elektrische Ausrüstung der Maschine vom Netz zu trennen. (z.B. bei Arbeiten an der elektrischen Ausrüstung).

  • als Lasttrennschalter entsprechend EN 60947-3 für die Gebrauchskategorie AC-23B ausgelegt
  • Handbetätigbar mit nur einer Aus- und einer Ein-Stellung, die eindeutig mit 0 und I gekennzeichnet ist
  • sichtbare Trennstrecke oder Schaltstellungsanzeige, welche die Aus-Stellung nur dann anzeigen kann, wenn zwischen allen Kontakten eine ausreichende Trennstrecke nach EN 60947-3 besteht
  • Handhabe in schwarz oder grau
  • abschließbar in der Aus-Stellung, z.B. durch Vorhängeschlösser
  • Handhabe für den Hauptschalter leicht zugänglich zwischen 0,6 und 1,9m über der Zugangsebene
  • ausreichendes Ausschaltvermögen, um den Strom des größten Motors im blockierten Zustand zusammen mit der Summe der Betriebsströme aller übrigen Motoren und/oder Verbraucher abzuschalten

Hauptschalter/Not-Aus-Schalter D-Reihe

Not-Aus-Einrichtungen müssen an jedem Bedienstand und an anderen Arbeitsplätzen, an denen ein Not-Aus gefordert ist, vorhanden sein. Sie müssen mechanisch selbsttätig einrasten und leicht erreichbar angeordnet sein.

Hauptschalter/Not-Aus-Schalter VN-Reihe

Hauptschalter/Not-Aus-Schalter in Nockenschalter-Bauweise

Hauptschalter/Not-Aus-Schalter DL-Reihe

DL-Schalter erfüllen die Trennerbedingungen nach EN für 1000 V. Die Anschlussklemmen besitzen Einzelklemmenabdeckungen für Kabelschuh- und Schienenanschluss auf der Netzeingangsseite. Der Doppelhebelgriff DHV hat eine Sperrvorrichtung für 4 Vorhängeschlösser. Die Schalter können auch 4-polig mit schaltbarem Neutralleiter und mit Hilfsschalter geliefert werden. Nocken-Lasttrennschalter der DL-Reihe erfüllen die Anforderungen DIN EN 60204 Teil 1Absatz 5.3 an handbetätigte Hauptschalter. Danach muss ein Lasttrennschalter entsprechend EN 60947-3 für Anwendungskategorie AC-23B ausgelegt sein.

Reparaturschalter

Der Reparaturschalter ist ein gekapselter Hauptschalter mit Not-Aus-Funktion für einen einzelnen elektrischen Verbraucher. Durch die Installation in unmittelbarer Nähe des Motors oder des elektrischen Verbrauchers kann sich jeder Mitarbeiter bei Wartungsarbeiten durch Einhängen seines Vorhängeschlosses (max. 3 Stück) davor schützen, dass ein anderer unbefugt einschaltet. Wichtig für die Auswahl des Reparaturschalters ist die Abstimmung auf die Anschlussleistung, Schaltleistung, Kabelquerschnitte, Gehäusegröße und die metrischen Leitungseinführungen. Für diese unterschiedlichen Einsatzbedingungen bieten wir 3-, 4- und 6-polige Schaltgeräte mit und ohne Hilfskontakte an.

Motorschalter mit CEE-Steckvorrichtung und Unterspannungsauslösung

Bei diesen Geräten wurden die VDE-Bestimmungen DIN EN 60204 Teil 1Abschnitt 7.5 berücksichtigt. ( Schutz gegen selbsttätigen Wiederanlauf nach Netzausfall und Spannungswiederkehr )

Hauptschalter/Not-Aus-Schalter S-Reihe mit Unterspannungsauslösung

ELEKTRA-Hauptschalter der S-Reihe mit Unterspannungsauslösung bieten Schutz gegen selbsttätigen Wiederanlauf nach Netzausfall und Spannungswiederkehr. Sie erfüllen die Forderungen der DIN EN 60204 Teil 1Absatz 7.5 durch eine Unterspannungsauslösespule, die nach Netzausfall über einen Mechanismus den Schalter in die 0-Stellung zurückspringen lässt. Bei fehlender Spannung lässt sich der Schalter nicht einschalten.

  • Zusatzausrüstungen
    • Stromschienenanschluss
    • Zusatz-Anschlussklemme für Steuerstromkreis
    • Funktion der Nockengesteuerten Hiko‘s

Download Info Hauptschalter [PDF 1,52 MB]

Download Kompetenzbroschüre Hauptschalter [PDF 422 KB]
Hauptschalter – Not-Aus-Schalter S-Reihe mit Unterspannungsauslösung.

  • Hauptschalter
  • Hauptschalter
  • Hauptschalter

Not-Aus-Taster

Der Sicherheitskontakt überwacht ständig die ordnungsgemäße Verbindung zwischen Not-Aus-Taster und Kontaktelement. Wenn durch eine nachlässige Montage oder eine mechanische Beschädigung der Not-Aus-Taster vom Kontaktelement getrennt wird, unterbricht der Sicherheitskontakt sofort und die Maschine wird stillgesetzt.

  • Not-Aus-Taster
  • Kontaktsätze

Download Info Not-Aus-Taster [PDF 477 KB]

Not-Aus-Taster

Nockenschalter

Nockenschalter der VN-Reihe sind handbetätigte Nockenschalter größter Anwendungsbreite und praktisch unbegrenzter Schaltungsmöglichkeit. Die Grundeinheit des Nockenschalters bildet die Kontaktkammer mit dem Nockenrad zur Funktionssteuerung. Jede Kammer enthält 2 doppelt unterbrechende Kontakte, wobei die beweglichen Kontaktbrücken über die Kontaktschieber vom Nockenrad gesteuert werden. Die Öffnung der Kontakte erfolgt zwangläufig. VN-Schalter sind deshalb universell verwendbar und können als Steuerschalter, Instrumentenschalter, Motorschalter und Hauptschalter gebaut werden. Die VN-Baureihe umfasst verschiedene Baugrößen. Die Nockenschalter der VN-Reihe sind nach den einschlägigen nationalen und internationalen Bestimmungen entwickelt, gebaut und geprüft. Die Produkte dieser Linie fallen in den Geltungsbereich der EG-Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EG.

  • Ein-Ausschalter
  • Einphasen-Anlassschalter
  • Umschalter
  • Wendeschalter
  • Sterndreieckschalter
  • Polumschalter für getrennte Wicklung/Dahlanderwicklung/3 bzw. 4 Drehzahlen
  • Steuerschalter
  • Amperemeter-Umschalter
  • Voltmeter-Umschalter
  • Stufenschalter 1-polig/2-polig/3-polig

Download Info Nockenschalter [PDF 1,70 MB]

Download Kompetenzbroschüre Nockenschalter [PDF 1,78 MB]

  • Nockenschalter
  • Nockenschalter

Gekapselte Motorschalter

Eine Vielzahl unserer Schalter sind in gekapselter Ausführung erhältlich und zum direkten Schalten von Motoren geeignet. Sie verfügen über AC-3-Schaltvermögen nach EN 60947-3. Neben den Standardgeräten gibt es Spezialschalter, Ausführungen mit Sicherungssockel/Verschließeinrichtung oder mit CEE-Steckvorrichtung und Unterspannungsauslösung. Motorschalter

  • Umschalter für Notstromeinspeisung
  • Reparaturschalter
  • Spezialschalter

Download Info Gekapselte Motorschalter [PDF 460 KB]

  • Gekapselte Motorschalter
  • Gekapselte Motorschalter

Motorschutzschalter

Motorschutz-Ein-Ausschalter/EM-Reihe

Motorschutz-Ein-Ausschalter der EM-Reihe sind in 10 Einstellbereichen von 0,3 A bis 16 A lieferbar. Ergänzend zur thermischen Auslösung kann der Schalter auch mit magnetischer Schnellauslösung KA und mit Unterspannungsauslösung UA geliefert werden. Die Betätigung mittels Isoknebelgriff erfolgt über ein robustes Schaltschloss mit Drehantrieb. In der Ausführung mit Unterspannungsauslösung gewährleisten die EM-Schalter den in den Bestimmungen DIN EN 60204 Teil 1geforderten Schutz gegen selbsttätigen Wiederanlauf nach Netzausfall bei Spannungswiederkehr. Die Nennfrequenz beträgt 50 Hz. Schalter für andere Spannungen mit Frequenz 50 oder 60 Hz sind auf Anfrage ebenfalls lieferbar.

Motorschutz-Nockenschalter/MN-Reihe

Die Motorschutzschalter der MN-Reihe sind Nockenschalter mit im Schalter integrierten thermischen Überstromauslösern. Die Grundeinheit bildet die Kontaktkammer mit dem Nockenrad zur Funktionssteuerung. Die Bimetalle bewirken über eine Auslösewelle die Betätigung des Schaltschlosses bei Überlastung. Durch dieses Zusammenwirken lässt sich eine Vielzahl von Schaltprogrammen mit integriertem Motorschutz erstellen. Bedingt durch die Schaltung der Bimetalle im Stromkreis ergaben sich 2 verschiedene Reihen bei den Einstellbereichen: Für Ein-Ausschalter, Wendeschalter, Polumschalter (1 Drehzahl geschützt) und Einphasen-Anlassschalter wurden 12 Einstellbereiche von 0,3 – 21,5 A festgelegt.

Motorschutz-Sterndreieckschalter/ MN-Reihe

Die Sterndreieckschalter sind in 7 Einstellbereiche von 2,85-37,0 A untergliedert, wobei die Bimetalle so verschaltet sind, dass sie im Strangstromkreis des Motors liegen. Dadurch ist die Motorwicklung sowohl in der Stern- als auch in der Dreieckstellung geschützt. Auf der Einstellskala ist der Motornennstrom einzustellen. Stern-Dreieck-Schalter für Schwerstanlauf werden dort eingesetzt, wo - bedingt durch den Antrieb - eine lange Anlaufzeit in der Stern-Stellung erforderlich ist. Damit während der Anlaufphase der Motorschutz nicht auslöst, werden die Bimetalle so gelegt, dass nur in der Dreieck-Stellung die Bimetalle in den Stromkreis geschaltet werden. Bei dieser Schaltung ist der Motor also nur in der Dreieck-Stellung geschützt.

Maschinen- und Geräteschutzschalter/ F/FM-Reihe

Der Maschinen- und Geräteschutzschalter wurde entwickelt für den Einsatz bei Serienmaschinen bis zu einer Leistung von 4 kW in AC-3 bei 400 V. Durch die Kombinationsmöglichkeiten von thermischer und/oder Unterspannungsauslösung kann die passende Auswahl der Schutzfunktion in Zusammenhang mit den verschiedenen Bauformen angeboten werden. Über ein robustes Schaltschloss löst der Schalter auch bei blockiertem Griff aus und verhindert den Wiederanlauf.

Download Info Motorschutzschalter [PDF 592 KB]

  • Motorschutzschalter
  • Motorschutzschalter

Fußschalter

Die Fußschaltergeneration COBRA begeistert mit modernem Design und weiterentwickelter Technik. Die Baureihe FDC und FGC ist für den industriellen Bereich mit hohen Anforderungen an die mechanische und elektrische Schalthäufigkeit konzipiert. Fußschalter werden zum Beispiel an Holzbearbeitungsmaschinen, CNC-Bearbeitungsmaschinen, Bau- und Biegemaschinen eingesetzt.

Die COBRA Sicherheitsfußschalter bestehen aus den Systemkomponenten Fußschalter und Schutzhaube. Zu den unterschiedlichen technischen Leistungsmerkmalen gehören die Zwangsöffnung aller Kontakte sowie ein unter dem Pedal integriertes Druckpunktelement, das bei reflexartigem Durchdrücken des Pedals sofortigen Maschinenstopp auslöst. Das Gehäusedesign beider Systemkomponenten wurde so definiert, dass bei Kombination von zwei und mehr Schaltern nebeneinander kompakte Fußschalterblöcke entstehen, die eine formale Einheit bilden. Zentrale Innovation und einzigartig im Bereich industrieller Sicherheitsfußschalter ist der Einsatz einer stranggepressten Aluschutzhaube, die auch bei hohen Schlagbelastungen nicht bricht und so den Fuß vor Verletzungen schützt. Zusätzlich bietet die Haube auch Schutz vor zufälliger Betätigung.

  • Fußschalter FDC/FGC COBRA
  • Sicherheitsfußschalter FDC/FGC COBRA
  • Fußschalter FP
  • Fußschalter FD
  • Fußschalter WBF/TF
  • Fußschalter TF6

Leistungsmerkmale

  • 1- und 2- pedalige Ausführung
  • mit Nockenschalter oder Kontaktblock, Kontaktblock wahlweise mit Schleich- oder Sprungschaltung
  • direkte Motorensteuerung bis 25 A
  • Sonderschaltprogramme möglich
  • mehrpedalige Ausführungen auch anschlussfertig lieferbar (bereits vorverdrahtet)
  • Schutzhaube aus stranggepresstem Aluminium nachträglich anbaubar

Download Info Fußschalter [PDF 597 KB]

Download Kompetenzbroschüre Fußschalter-Katalog [PDF 291 KB]
Die neue Fußschaltergeneration COBRA

  • Fußschalter
  • Fußschalter
  • Fußschalter

Baustromverteiler-Konfigurator