Ihr kompetenter und verlässlicher Partner in allen Fragen der elektrischen Energieverteilung Seit 1921

Gründung

Gründung in Tailfingen als elektrotechnischer Betrieb für Gebäudeinstallationen von Richard Maute, Karl Schneider und Gotthilf Ammann (Bilder von li nach re).

Nähmaschinenregler

1922

Herstellung von Gleichstromanlassern und Hebelschaltern – das eigentliche Geburtsjahr des Schaltgerätespezialisten ELEKTRA Tailfingen. Im selben Jahr die erste Patentanmeldung für einen Nähmaschinenregler und Aufnahme der Serienfertigung für diese Regler.

Stern-Dreieck-Schaltern

1924

Der Wechselstrom beginnt seinen Siegeszug und verdrängt rasch die Gleichstromnetze. ELEKTRA Tailfingen stellt sich dieser Entwicklung mit der Fertigung von Stern-Dreieck-Schaltern bis 24 A und Walzenschaltern.

Messeauftritt 1938

1938

Messeauftritt

Neubeginn

1948

130 Mitarbeiter sind am Neubeginn beteiligt. Die Zeit der technischen Innovationen beginnt.

Nockenschalter

1954

ELEKTRA Tailfingen Nockenschalter lösen die bekannten Walzenschalter ab. Ihre Vorteile: lange Kontaktstandzeiten, hohe Schaltleistungen, geringer Materialeinsatz und günstige Preise leiten eine neue Ära wirtschaftlicher Schalttechnologie ein. ELEKTRA Tailfingen hat diese Technologie mitgeprägt und ist bis heute auf diesem Gebiet führend.

Neubau 1955

1955

Verwaltung mit Konstruktion und Entwicklung beziehen einen modernen Neubau, die Weichen sind auf Expansion gestellt.

Nockenschalter in Kammerbauform

1956

ELEKTRA Nockenschalter in Kammerbauform kommen auf den Markt. Anfangs mit 2 bis 6 Kontaktsystemen pro Kammer, später auch zusätzlich mit Bi-Metall-Kontakt als Motorschutzschalter und weiteren technischen Finessen.

Flachsteckvorrichtungen

1959

Fertigung von Flachsteckvorrichtungen nach DIN 49450/51.

Motorschutzschalter

1960

Entwicklung der ersten Motorschutzschalter.

Hannover Messe 1961

1961

Hannover Messe

Steuerungsbau

1963

Mit dem „Steuerungsbau“ wird eine neue ELEKTRA Tailfingen Dienstleistung angeboten. Sie umfaßt Heizungs- und Lüftungssteuerungen nach Kundenspezifikation.

CEKON-Steckvorrichtungen

1970

Geburtsjahr der weltbekannten CEKON-Steckvorrichtungen.

Leistungsfähigster Nockenschalter

1976

Beginn der Produktion von Baustromverteilern.
ELEKTRA fertigt mit 1200 A den größten und leistungsfähigsten Nockenschalter der Welt vorwiegend als Netzumschalter für Kompaktstationen im Bergbau.

Drei- und vierpolige Kompakt-Hauptschalter

1986

Drei- und vierpolige Kompakt-Hauptschalter kommen auf den Markt.

Zertifizierung nach DIN EN ISO 900

1995

ELEKTRA Tailfingen erhält die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001.

Hauptschalter der S-Reihe

1999

Neue Hauptschalter der S-Reihe als Not-Aus-Schalter mit Unterspannungsauslösung.

Hannover Messe 2005

2005

Hannover Messe

Neue Fußschaltergeneration COBRA

2007

Neue Fußschaltergeneration COBRA

Neue Stromverteilergeneration

2008

Neue Stromverteilergeneration
- Steckdosenkombination für Wandbefestigung im Kunststoffgehäuse, Serie Nemo
- Vollgummi-Stromverteiler für Wandbefestigung, Serie Herkules
- Vollgummi-Steckdosenverteiler tragbar, Serie Herkules

Baustromverteiler der neuesten Generation

2012

Baustromverteiler der neuesten Generation
- Querverstrebungen des Untergestells sorgen für absolut sicheren Halt
- Kompakte Bauweise durch Verwendung eines abschließbaren Lasttrennschalters

Baustromverteiler-Konfigurator